www.heilpflanzen-wissen.de
 Startseite   Pflanzen A-Z   Erkrankungen   Gesundheit der Frau    Beauty-Tipps    Schönes Haar    Impressum   Disclaimer 

Blutarmut

... ist der Mangel an roten Blutkörperchen (Erythrozyten) oder des Blutfarbstoffes (Hämoglobin). Die Aufgabe der Erythrozyten ist der Sauerstofftransport in den Blutgefäßen und deren Abgabe an Organzellen. Während der Pubertät bekommen die jungen Mädchen ihre erste Monathblutung, dadurch kann es zum Eisenmangel und als deren Folge zur Blutarmut kommen. Ist die Anzahl der roten Blutkörperchen vermindert kommt es zu

Allgemeine Symptome bei Blutarmut

  • Schwäche,
  • Müdigkeit,
  • Schwindelgefühl,
  • Kopfschmerzen,
  • Blässe,
  • Herzklopfen und Atemnot.

    Eisenmangel

    Eisen wird von unserem Körper zur Bildung der roten Blutkörperchen benötigt. Fehlt das Eisen, beeinträchtigt das auf Dauer die Produktion der Erythrozyten. Es kommt zu einer Anaemie.

    typische Symptome bei Eisenmangel

  • Brennen auf der Zunge,
  • Schluckbeschwerden durch Schleimhautveränderungen in der Speiseröhre,
  • brüchige Haare,
  • Haarausfall,
  • rissige Mundwinkel,
  • bei schwerem Eisenmangel brüchige Fingenägel

    Pflanzliche Mittel gegen Eisenmangel und Blutarmut
    Brennessel, Frauenmantel, Schafgarbe

    Brennessel    
    1 gehäuften Teelöffel des getrockneten Krauts mit 1 Tasse Wasser abbrühen, 2 Min. ziehen lassen. 3-4 Tassen täglich trinken.

    Frauenmantel
    1 gehäuften Teelöffel des getrockneten Krauts mit 1 Tasse Wasser abbrühen, 2 Min. ziehen lassen. 3-4 Tassen täglich trinken.

    Teemischung  
    Getrocknete Kräuter in folgender Proportion mischen:  Brennessel 100 g, Frauenmantel 100 g, Schafgarbe 50 g. Gut durchmischen, 1 gehäuften Teelöffel der Mischung auf 1 Tasse heißes Wasser, 2 Min. ziehen lassen, abseihen. 3-4 Tassen am Tag trinken.