www.heilpflanzen-wissen.de
 Startseite   Pflanzen A-Z   Erkrankungen   Gesundheit der Frau    Beauty-Tipps    Schönes Haar    Impressum   Disclaimer 
Himbeere dt.

Rubus idaeus lat.

Familie: Rosaceae

Himbeeren
Ein mittelgroßer Strauch, der bis zu 2 m hoch wird. An den Trieben sitzen wechselständige gezähnte und gefiederte Blätter. Die Ruten sind mit Stacheln besetzt.

Blütezeit: Juni-Juli. Die Früchte reifen im Juni bis August.

Angewendet werden Früchte, Blüten, Blätter und Wurzeln.

Als Heilpflanze wurde Himbeere bereits im Altertum bekannt. In der Volksheilkunde vieler Länder wurde der Tee aus getrockneten Beeren als ein schweißtreibendes und fiebersenkendes Mittel eingesetzt.

Wirkung:

  • schweißtreibend
  • fiebersenkend
  • antitoxisch
  • apettitanregend
  • reguliert die Verdauungstätigkeit des Magens und des Darms
  • lindert Schmerzen im Magen-Darm-Trakt  
  • wirkt gegen Brechreiz und Übelkeit
  • entzündungshemmend  
  • blutreinigend (Blätter)

    Anwendungsgebiete:

  • Angina (gurgeln mit Blätterabsud)
  • Erkältung  (Tee aus Blättern und Früchten)
  • Verduungsstörungen
  • Durchfall
  • Blutungen im Magen
  • sehr starke Menstruationsblutungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Hauterkrankungen (Ausschläge, Pickel, Mitesser - Waschungen mit Blütenabsud)
  • Augenantzündungen (Kompressen mit Blütenabsud)
  • Frauenleiden und Geburtsvorbereitung (Himbeerblättertee ist bekannt las ein Mittel, das den Muttermund weicher machen soll und daher in den letzten Wochen der Schwangerschaft getrunken werden soll, die Blüten des Himmbeerstrauchs können ebenfalls angewendet werden)

    Im Altertum wurde der Blütenabsud als Gegengift bei Schlangen- und Skorpionbissen angewendet.

    Zubereitung:

    Himbeerblättertee:

    2 Teelöffes der Himmbeerblätter mit 250 ml Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, abseihen. 2-3 Tassen am Tag trinken

    Bei Erkältungen

    Tee aus getrockneten oder frischen Himbeeren (Früchte) - 2 Teelöffel auf 1 Tasse - mehrmals täglich trinken, danach nicht auskühlen. Unter einer warmen Decke bleiben.

    2 Teelöffel der Blüten mit 250 ml Wasser abbrühen, 30 Min. ziehen lassen. Trinken oder für Waschungen und Kompressen benutzen.

    zurück zu Pflanzen A-Z