www.heilpflanzen-wissen.de
 Startseite   Pflanzen A-Z   Erkrankungen   Gesundheit der Frau    Beauty-Tipps    Schönes Haar    Impressum   Disclaimer 
Acker Schachtelhalm  (dt.)

Zinnkraut  (dt.)

weitere Namen - Fegekraut, Fuchsenschwanz, Katzenschwanz, Kuhtod, Scheuergras und Zinngras.

 Equisetum arvense (lat.)

Familie: Equisetaceae

Zinnkraut
Zinnkraut ist eine mehrjährige Pflanze, die oberirdisch Wuchshöhe von 10 bis 50 cm erreicht und einen breit- und tiefwachsenden Wurzelstock besitzt. Sie blüht nicht, sondern vermehrt sich durch Bildung von Sporen. Als Heilpflanze fand Zinnkraut bereits in alten Zeiten ihre Verwendung in der Volksheilkunde. Als ein harntreibendes Mittel, eiweißsenkend im Harn, stoffwechselfördernd, entzündungshemmend,  abschwellend, immunstimulierend, wundheilend und antiseptisch. Wegen guter Erfolge bei schwersten Nieren- und Blasenerkrankungen wurde die Heilpflanze hochgerühmt.

Inhaltsstoffe:

10-12% Kieselsäure, Flavonoide, Glucoside, Kalium und Carbonsäuren.

Anwendungsgebiete:

Blasen- und Nierenbeschwerden, Nieren- und Blasensteine, Blasenerkältungen und krampartige Schmerzen, Nierenbeckenentzündungen und -eiterungen. (Zinnkrautsitzbad und Zinnkrauttee)

Juckende Hautausschläge, offene Füße, eitrige Nagelbettentzündungen, Knochenfraß und alte fressende Wunden, krebsartige Geschwüre, Fersensporn. (Zinnkrautwaschungen, Bäder und Breiumschläge)

Als blutstillendes Mittel bei Lungen-, Gebärmutter-, Hämorrhoidal- und Magenblutungen. (In diesen Fällen braucht man eine stärkere Dosierung. Anstatt 1 Teelöffel pro 1/4 Liter nimmt man pro Tasse 2-3 gehäufte Teelöffel.)

Schweißfüße (Zinnkrauttinktur)

Bettnässen (Zinnkraut mit Johanniskraut zu gleichen Teilen mischen und brühen. 1-2 Tassen auf den Tag verteilt trinken.)

Bandscheibenbeschwerden (Sitzbäder)

Mandelentzündung, Entzündungen der Mundschleimhaut, Mund- und Zahnfäulnis, Zahnfleischbluten.(Zinnkraut und Johanniskraut brühen, als Gurgelwasser)

Zubereitung:

Tee    1 gehäufter Teelöffel Zinnkraut auf 1/4 Liter Wasser, brühen. 1-2 Tassen täglich.

Sitzbad    100 g Zinnkraut über Nacht im kalten Wasser ansetzen. Am nächsten Tag bis zum Kochen erhitzen, abseihen, dem Badewasser beigeben. Badedauer 20 Min. Danach nicht abtrocknen, im Bademantel 1 Stunde im Bett ruhen.

Tinktur    20 g frisches Zinnkraut mit 100 g Kornbranntwein ansetzen. 14 Tage in der Sonne oder Wärme stehen lassen. Täglich schütteln. &Außerlich anwenden.

Breiumschlag      Frisches Zinnkraut gut waschen, auf einem Holzbrett zerreiben bis ein Brei entsteht. Auf die entzündete Stelle aufbringen, mit Folie abdecken und ein Tuch darüber legen.

zurück zu Pflanzen A-Z